Was ist TAUMEA?

TAUMEA ist ein zugelassenes, rezeptfreies Arzneimittel zur Behandlung von Schwindelbeschwerden.

In TAUMEA ist ein Dual-Komplex aus zwei natürlichen Wirkstoffen enthalten, die sich gegenseitig in ihrer Wirkung ergänzen: Anamirta cocculus und Gelsemium sempervirens. Dank diesem Dual-Komplex kann TAUMEA Schwindelbeschwerden effektiv bekämpfen – und das ohne bekannte Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Aufgrund seiner guten Verträglichkeit kann TAUMEA einfach mal ausprobiert werden.

TAUMEA gibt es rezeptfrei in Ihrer Apotheke sowohl in Tabletten-, als auch in Tropfenform.

  • TAUMEA Tabletten gibt es in den Packungsgrößen 40 Tabletten und 80 Tabletten.
  • TAUMEA Tropfen gibt es in den Packungsgrößen 10ml, 30ml und 50ml.
TAUMEA ist ein natürliches Arzneimittel zur Behandlung von Schwindelbeschwerden. TAUMEA ist als Tabletten oder Tropfen erhältlich.

TAUMEA kaufen

Wie wirkt TAUMEA?

Taumea ist ein natürliches Arzneimittel mit einer besonderen Wirkformel aus Gelsemium sempervirens (D5) und Anamirta cocculus (D4). Anamirta cocculus wird dabei laut dem Arzneimittelbild die Wirkung zugeschrieben Schwindelbeschwerden zu lindern.1 Gelsemium sempervirens kann laut Arzneimittelbild die Begleiterscheinungen wie z.B. Kopfschmerzen oder Benommenheit bekämpfen.2 In dieser einzigartigen Kombination entfalten diese beiden Wirkstoffe ihre natürliche Wirkkraft und das ohne bekannte Neben- und Wechselwirkungen.

Wirkstoff Pflanze bekannt als Ausgewählte Anwendungsgebiete
Anamirta cocculus D4 Scheinmyrte
  • Bekämpfung des Schwindelgefühls
Gelsemium sempervirens D5 Gelber Jasmin
  • Linderung von Kopfschmerzen
  • Linderung von Benommenheitsgefühlen
  • Linderung von Angstgefühlen
  • Milderung der Übelkeit

1 www.homoeopathie-liste.de/mittel/cocculus.htm; Stand: 30.07.2014
2 Bousta D. et al. Neurotropic, immunological and gastric effects of low doses of Atropa belladonna L., Gelsemium sempervirens L. and Poumon histamine in stressed mice.J Ethnopharmacol 2001;74:205–15

Wieso ist TAUMEA so gut verträglich?

Die in TAUMEA enthaltenen Arzneistoffe Anamirta cocculus und Gelsemium sempervirens sind zu 100% natürlich und gut verträglich. Taumea kann daher auch in Kombination mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden.

Anamirta cocculus (auch bekannt als Scheinmyrte) stammt aus Süd- und Südostasien. Sie ist eine Schlingpflanze mit großen hängenden Blütenständen. Der Stamm, die Wurzeln und die Samen dieser Pflanze enthalten psychoaktive Stoffe. Diese wurden bereits im Mittelalter für pharmazeutische Zwecke entdeckt und von Seeleuten gegen Schwindelgefühle verwendet.

Gelsemium sempervirens (auch bekannt als Gelber Jasmin) ist eine Kletterpflanze die in Nord- und Mittelamerika heimisch ist. Sie wird bis zu 6m hoch und trägt gelbe glockenförmige Blütenblätter. Ihr Wirkstoff wird aus dem frischen Wurzelstock gewonnen und hat eine historische Verwendung bei Beschwerden des Nervensystems wie Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Verwirrung und Angstgefühlen.

Nur TAUMEA vereint diese beiden Wirkstoffe in den speziellen Konzentrationen D4 und D5 zu einem einzigartigen Dual-Komplex. Das natürliche Arzneimittel bekämpft damit nicht nur den Schwindel, sondern lindert auch seine unangenehmen Begleiterscheinungen.

Anamirta cocculus (Scheinmyrte) lindert gemäß dem Arzneimittelbild die Schwindelbeschwerden.

Anamirta cocculus (Scheinmyrte)

Gelsemium sempervirens (Gelber Jasmin) kann laut dem Arzneimittelbild Begleiterscheinungen von Schwindel wie z.B. Übelkeit oder Kopfschmerzen bekämpfen und beruhigend auf das Nervensystem wirken.

Gelsemium sempervirens (Gelber Jasmin)

Wie wird TAUMEA angewendet?

Die Einnahme von TAUMEA ist ganz einfach und ist nicht an einen bestimmten Zeitpunkt gebunden.

Tabletten:
Wir empfehlen bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6x täglich, je 1 Tablette einzunehmen. Bei chronischen Schwindelbeschwerden empfehlen wir die Einnahme von 3x täglich je 1 Tablette.

Bitte beachten Sie auch die Packungsbeilage.

Tropfen:
Wir empfehlen bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6x täglich, je 5 Tropfen einzunehmen. Bei chronischen Schwindelbeschwerden empfehlen wir die Einnahme von 3x täglich je 5 Tropfen.

Bitte beachten Sie auch die Packungsbeilage.

Da Schwindelbeschwerden häufig über einen längeren Zeitraum oft unvorhergesehen auftreten, empfiehlt es sich TAUMEA kontinuierlich einzunehmen. So kann TAUMEA helfen den Alltag zu normalisieren und Lebensqualität zurückzugeben.

TAUMEA weist keine bekannten Nebenwirkungen auf und ist aufgrund seiner guten Verträglichkeit für eine Langzeitbehandlung geeignet. Erste Erfolge sind bereits nach kurzer Zeit zu verzeichnen.

Natürliche Arzneimittel wie TAUMEA werden über die Mundschleimhaut in den Körper aufgenommen. Damit die beste Wirksamkeit erzielt wird, sollten bei der Einnahme einige Tipps beachtet werden.

  • 15 Minuten vor und nach der Einnahme von TAUMEA nicht essen, rauchen, Zähneputzen oder trinken v.a. nicht Kamillen- oder Pfefferminztee und Kaffee.
  • 15 Minuten Pause zwischen der Einnahme von TAUMEA und einem anderen natürlichen Arzneimittel.

Bitte beachten Sie auch die Packungsbeilage.

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1.338 Bewertungen, Ø 3,44/5)
Loading...

TAUMEA Tabletten

Wir empfehlen bei chronischen Verlaufsformen von Schwindel 3 mal täglich je 1 Tablette einzunehmen. Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen.

TAUMEA Tropfen

Wir empfehlen bei chronischen Verlaufsformen von Schwindel 3 mal täglich je 5 Tropfen einzunehmen. Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich, je 1 Tablette einnehmen.